Lycée Edward Steichen

- die Internationale Schule -

die Schule des 21. Jahrhunderts

Primarschule International Sekundarschule International Sekundarschule National Abendschule

Meine Zukunft beginnt hier...

 

Internationale Schule Edward Steichen

Die École internationale Edward Steichen ist eine öffentliche Schule ohne Schulgebühren. Die anerkannte Europäische Schule ist durch ein entsprechendes Abkommen an das System der Europäischen Schulen angeschlossen und bietet einen Unterricht auf der Grundlage der Lehrpläne und Programme der Europäischen Schulen. Die Ausbildung wird mit dem Europäischen Abitur abgeschlossen, das in ganz Europa als Zugangsqualifikation zum Hochschulstudium anerkannt ist oder Zugang zur Berufsausbildung bietet.


Broschüre Virtuelle Tour 360°
Anmeldeformular Primar Anmeldeformular Sekundar
 

Schulangebot International

Kindergarten (Early Education)

Early Education ist ein Oberbegriff, der die ersten beiden Jahre des Lehrens und Lernens bezeichnet.

Klassen: M1 - M2

Alter: 4-5 Jahre

Primarbereich

Der Primarbereich umfasst fünf Jahre.

 

 

Klassen: P1 – P5

Alter: 6-10 Jahre

Sekundarbereich

Der Sekundarbereich umfasst sieben Klassen und gliedert sich in drei Stufen:

Beobachtungsstufe:
Klassen S1–S3, Alter 11-13 Jahre
Vororientierungsstufe:
Klassen S4–S5, Alter 14-16 Jahre
Orientierungsstufe:
Klassen S6–S7, Alter 16-18 Jahre

Der Unterricht für die Europäischen Klassen des Kindergartens und des Primarbereichs wird im Schulzentrum in Reuler angeboten.

Die außerschulische Betreuung wird vom SchülerInnenhort Maison Relais Reuler angeboten.

Sprachabteilungen und Sprachunterricht

Die Schüler Europäischer Schulen können eine individuelle sprachliche Laufbahn absolvieren. Die Schüler schreiben sich in eine bestimmte Sprachabteilung ein. Zurzeit bietet die Schule drei Sprachabteilungen an: Englisch, Französisch und Deutsch.

 

Im ersten Jahr des Primarbereichs wählen die Schüler ihre erste Fremdsprache (Sprache 2). Dabei können sie zwischen Deutsch, Englisch oder Französisch wählen. Diese Sprache 2 lernen sie bis zum Abitur.

Für alle Schüler kommt ab dem ersten Jahr der Sekundarstufe verpflichtend eine zweite Fremdsprache hinzu (Sprache 3).

Ab dem vierten Jahr der Sekundarstufe können die Schüler eine dritte Fremdsprache (Sprache 4) lernen.

Die vierte Fremdsprache (Sprache 5) wird in den Klassen 6 und 7 des Sekundarbereichs als Ergänzungsfach angeboten.

Detaillierte Informationen zu den sprachlichen Kompetenzniveaus in unserer Broschüre

 

Lernkonzept

Kompetenzen des 21. Jahrhunderts

Kompetenzen des 21. Jahrhunderts

Die Problemlösung beschreibt die Fähigkeit, Lösungen zu einem bestimmten Problem zu finden.

Ziel dieser Kompetenz ist es, jegliche Information kritisch zu überdenken, indem man sie systematisch in Frage stellt

Kreativität ist die Fähigkeit, etwas Neues und Nützliches im Bereich der Kunst oder der Wissenschaft vorzuschlagen oder zu erschaffen.

Innovation drückt sich durch die Fähigkeit, Wissen zu kombinieren, um Lösungen und neue Ansichten vorzulegen, aus.

Hier geht es darum, mit anderen Personen arbeiten zu können, indem man seine Rolle in der Gruppe erkennt und seinen Teil dazu beiträgt, damit das gemeinsame Projekt zum Erfolg wird.

Der Charakter zieht sowohl die Individualität der Person als auch sein Verhalten im Alltag und seine am stärksten ausgeprägten Charakterzüge, in Betracht.

Die Lesekompetenz ist die Fähigkeit, schriftliche Informationen unterschiedlicher Art zu benutzen.

Kommunikation ist die Fähigkeit, mündliche und schriftliche Informationen zu verstehen und mitzuteilen.

Eine Person mit Unternehmergeist setzt sich dafür ein, ihre Ideen praktisch umzusetzen und nimmt oft die Rolle des Gruppenführers ein.

Diese Kompetenz hilft dem Einzelnen, sowohl seine eigene Kultur zu kennen als auch die der anderen wertzuschätzen.


Pädagogisches Konzept


"Medien, Bild, Informations- und Kommunikationstechnologien"

Das Lycée Edward Steichen ergänzt das Konzept der IKT, der Informations- und Kommunikationstechnologien, um die Bild- und Medienbereiche. Auf diese Weise werden wir zu einem selbstbestimmten Akteur in der Diskussion um die zunehmende Digitalisierung unserer Medien, unserer Arbeitswelt und letztlich unserer Gesellschaft. In unserer Schule treffen sich Informationstechnologie und Informationskritik in Form einer durchgängigen Medienbildung.

In unseren Klassen (ab Stufe P5) setzen wir auf das One-to-One-Prinzip.

Das heißt, den SchülerInnen steht ein eigenes Tablet (iPad) zur Verfügung, das sie in der Schule und zu Hause nutzen können. Ein moderner Lehrplan fördert junge Menschen und ermöglicht ihnen die Nutzung digitaler Technologie als wertvolles ergänzendes Lerninstrument.

Die Schule trägt das Label Future Hub für weiterführende Schulen, die Technologie und innovativem Lernen in den Wissenschaften und insbesondere in der Informatik aufgeschlossen gegenüberstehen.

Kommunikation ist einer der Schlüssel für erfolgreiches Lernen am Lycée Edward Steichen.

Die Vielfalt der kulturellen und sprachlichen Hintergründe unserer SchülerInnen ist eine Bereicherung und trägt zu einer weltoffenen Einstellung aller Mitglieder der Schulgemeinschaft bei. Neben der Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten und der Kultur des Geistes verfolgt das Lycée Edward Steichen eine umfassende Strategie: Unsere SchülerInnen sollen erste Erfahrungen im sozialen und kulturellen Dialog innerhalb einer Gesellschaft der vielfältigen Werte sammeln.

"Orientation, Sensibilisation, Communication, Accompagnement, Renseignements"

Eine Unterrichtsstunde pro Woche ist für sogenannte OSCAR-Kurse vorgesehen. Während dieser Aktivitäten beschäftigen sich die SchülerInnen intensiver mit Themen, die im täglichen Fachunterricht oft zu kurz kommen. Dementsprechend stehen unter anderem die folgenden Themen im Vordergrund: Entwicklung von Lernstrategien, Auseinandersetzung mit den Kompetenzen des 21. Jahrhunderts, Umgang mit dem iPad, Suchtprävention und -aufklärung, Cyber-Awareness, Informationen zum Schul- und Ausbildungssystem, Anti-Mobbing-Programm KIVA oder auch die Mitarbeit im SchülerInnenausschuss.


Einmal pro Schulhalbjahr schreiben sich alle SchülerInnen in mindestens eine Arbeitsgemeinschaft von 90 Minuten pro Woche ein.

Folgende Bereiche werden abgedeckt: Kunst und Kultur, Handwerk, Kommunikation und Medien, Wissenschaft, Sport, Technologie und Innovation, Zusammenleben. Die SchülerInnen sollen in den von ihnen gewählten Arbeitsgemeinschaften ohne Notendruck projektbezogen lernen, außerschulische Erfahrungen sammeln und ihre Talente in die Schulgemeinschaft einbringen. Durch diese Arbeitsgemeinschaften können die SchülerInnen eigenverantwortlich ihre schulischen und beruflichen Zukunftspläne weiterentwickeln.


Jede(r) SchülerIn wird von einem Coach (der auch Lehrer an unserer Schule ist) betreut und begleitet.

Der Coach hat stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte seiner SchülerInnen und unterstützt sie bei der Anfertigung ihres persönlichen Portfolios, das den Bildungsweg hin zu Studium oder Beruf nachzeichnen soll.


Die Betreuung umfasst zum einen Förderunterricht und -maßnahmen und zum anderen kulturelle, sportliche und wissenschaftliche Aktivitäten sowie freiwillige Ergänzungskurse.

Der sozialpädagogische Dienst übernimmt die Betreuung außerhalb des Unterrichts. Das Angebot wird durch Aktivitäten unserer Lehrkräfte erweitert. Außerschulische Partner aus der Region ergänzen das schulische Angebot und ermöglichen es den SchülerInnen, Teil der Region zu werden, in der sie leben. Im Schulkomplex Reuler werden das Ganztagskonzept sowie die schulergänzenden und außerschulischen Aktivitäten in enger Zusammenarbeit mit dem SchülerInnenhort geplant.

Die École internationale Edward Steichen unterstützt seine SchülerInnen bei ihrer persönlichen Zukunftsgestaltung durch:

  • einen hohen Grad an Interdisziplinarität (geistige und körperliche Aspekte der Arbeit),
  • Hilfestellung bei der Organisation des oft anspruchsvollen Alltags (Hausaufgaben, Termine, Training, Freunde und Familie),
  • unterstützende Maßnahmen beim Einstieg in das Berufsleben
  • und durch eine individuelle Vorbereitung auf weiterführende Studien (Lebenslauf, Aufnahmeprüfungen, Bewerbungsgespräche).

In diesem Sinne absolvieren unsere SchülerInnen zudem freiwillige Praktika und obligatorische Schnupperpraktika in Unternehmen aus der Region und im sozialen Bereich. Da das Lycée Edward Steichen sowohl nationale als auch europäische Schulzweige anbietet, können alle SchülerInnen jederzeit die schulische Laufbahn wählen, die für ihre Zukunftspläne am zuträglichsten ist.

 

Sozial-Psychologische Betreuung und Netzwerke

Innerhalb der Schule ist der Dienst für schulpsychosoziale Beratung und Schulorientierung tätig. Für mehr Informationen bezüglich des Teams, hier klicken.

Die Berufsorientierung unterstützt die Schüler bei allen Fragen zur Berufs-, Ausbildungs- und Studienwahl.

Die Eltern sind herzlich dazu eingeladen, sich in einem informellen Rahmen mit den LehrerInnen über die schulische Entwicklung ihres Kindes auszutauschen. Diese Treffen finden jeden 1. Montag des Monats von 7h30 bis 9h30 statt.

ClevermovePlus steht für mehr Bewegung im Schulalltag. Aktive Bewegungspausen in allen Fächern, ein mehrperspektivischer Sportunterricht sowie ein umfangreiches Bewegungsangebot soll die Schüler unterstützen einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.

Jeden Dienstag und Freitag von 11.45 bis 13.10 Uhr stehen die Schüler anderen Schülern zur Verfügung, um ihnen bei ihrer schulischen Arbeit mit dem iPad zu helfen.

Die Schule verfügt über einen Makerspace. Es handelt sich dabei um eine kollaborative Arbeitsumgebung zum Erstellen, Lernen, Erforschen und Teilen von Inhalten, bei der Hightech und andere Hilfsmittel zum Einsatz kommen.