Lycée Edward Steichen

- die Internationale Schule -

die Schule des 21. Jahrhunderts

Primarschule International Sekundarschule International Sekundarschule National Abendschule

Meine Zukunft beginnt hier...

Reportée

Online Präsentation: hier!

Einschreibungen offen!
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen zur Verfügung unter +352 206 007-210 oder via Skype.



 

Internationale Schule Edward Steichen

Die École internationale Edward Steichen ist eine öffentliche Schule ohne Schulgebühren. Die anerkannte Europäische Schule ist durch ein entsprechendes Abkommen an das System der Europäischen Schulen angeschlossen und bietet einen Unterricht auf der Grundlage der Lehrpläne und Programme der Europäischen Schulen. Die Ausbildung wird mit dem Europäischen Abitur abgeschlossen, das in ganz Europa als Zugangsqualifikation zum Hochschulstudium anerkannt ist oder Zugang zur Berufsausbildung bietet.


Broschüre
Anmeldeformular Primar Anmeldeformular Sekundar
 

Schulangebot International

Kindergarten (Early Education)

Early Education ist ein Oberbegriff, der die ersten beiden Jahre des Lehrens und Lernens bezeichnet.

Klassen: M1 - M2

Alter: 4-5 Jahre

Primarbereich

Der Primarbereich umfasst fünf Jahre.

 

 

Klassen: P1 – P5

Alter: 6-10 Jahre

Sekundarbereich

Der Sekundarbereich umfasst sieben Klassen und gliedert sich in drei Stufen:

Beobachtungsstufe:
Klassen S1–S3, Alter 11-13 Jahre
Vororientierungsstufe:
Klassen S4–S5, Alter 14-16 Jahre
Orientierungsstufe:
Klassen S6–S7, Alter 16-18 Jahre

Der Unterricht für die Europäischen Klassen des Kindergartens und des Primarbereichs wird im Schulzentrum in Reuler angeboten.

Die außerschulische Betreuung wird vom SchülerInnenhort Maison Relais Reuler angeboten.

Organisation des Unterrichts

Sämtliche Lehrpläne der Europäischen Schulen beruhen auf den acht Prinzipien des Europäischen Referenzrahmens der Schlüsselkompetenzen für lebensbegleitendes Lernen:

muttersprachliche Kompetenz

fremdsprachliche Kompetenz

mathematische Kompetenz und grundlegende naturwissenschaftlich-technische Kompetenzen

Digitalkompetenz

Lernkompetenz

Sozial- und Bürgerkompetenz

Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz

Kulturbewusstsein und kulturelle Ausdrucksfähigkeit

Die vollständigen Lehrpläne des Vorschul-, des Primar- und des Sekundarbereichs sind auf der Website der Europäischen Schulen verfügbar www.eursc.eu.

Vision

Traditionelle Werkzeuge
Spielerische Herausforderungen
Bildungstechnologien
Erfolg

Einsatz von Tablets

Usage tablette

Die Lehrer sind mit einem Tablet ausgestattet und können so ihrer pädagogischen Kreativität freien Lauf lassen.

Den Schülern wird ebenfalls ein Tablet zur Verfügung gestellt. So kann man ihren besonderen Bedürfnissen gerecht werden, sie bei ihrem schulischen Erfolg unterstützen oder sie schneller vorankommen lassen.

Usage tablette

Arbeit in der Gruppe oder im Klassenverband zu bestimmten Momenten für ausgewählte Aufgaben.

Die Eltern können die Arbeiten ihres Kindes entdecken verfolgen.

 

early education

Kindergarten (Early Education)

Der Kindergarten soll:

  • die Kinder auf ein glückliches, gesundes, verantwortungsbewusstes und erfolgreiches Leben vorbereiten,
  • die Persönlichkeit und die Fähigkeiten der Kinder ausbilden,
  • das Lernpotenzial der Kinder fördern,
  • Achtung für andere Menschen und für die Umwelt aufbauen,
  • die Wertschätzung der eigenen kulturellen und sozialen Identität der Kinder, ihrer Werte und der Werte anderer fördern,
  • und eine europäische Geisteshaltung fördern.

early education

Primarbereich

Der Primarbereich umfasst fünf Jahre. Im Primarbereich steht der Unterricht in der Muttersprache, in Mathematik und in der ersten Fremdsprache im Mittelpunkt. Doch Kunst, Musik, Sport und Entdeckung der Welt sind ebenfalls wichtig, wie auch die Europäischen Stunden, in denen sich gemischte Nationalitäten zur Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten treffen.


Das Portfolio im Kindergarten und im Primarbereich

Die ganzheitliche Philosophie des Lehrplans der Early Education erfordert eine Beurteilungsmethode, die auf angemessene Art und Weise Aufschluss über die Leistungen des Kindes gibt, das sogennante Portfolio. Es wird vom Kind zusammengestellt.

Das Portfolio besteht aus drei Bestandteilen, die die vier Bereiche des Lehrplans der Early Education abdecken: eine Biographie, eine einschlägige Sammlung der Arbeiten des Kindes, die ein vollständiges Bild vermittelt und aus der der aktuelle Stand der erworbenen Kompetenzen und der Lernfortschritt hervorgehen, ein Pass: ein Selbstbeurteilungsbogen oder eine andere Form des Leistungsnachweises, in denen das Kind die Punkte ankreuzen kann, die es als gelungen einschätz.)

In das Portfolio können auch unterschiedliche Bild- und Tondokumente aufgenommen werden: Texte, Zeichnungen, Kommentare, Symbole, Schemata, Fotos, Videos, Tonaufnahmen, Interviews, Ergebnisse usw.

 

Sozial-Psychologische Betreuung und Netzwerke

Innerhalb der Schule ist der Dienst für schulpsychosoziale Beratung und Schulorientierung tätig. Für mehr Informationen bezüglich des Teams, hier klicken.

Die Berufsorientierung unterstützt die Schüler bei allen Fragen zur Berufs-, Ausbildungs- und Studienwahl.

Die Eltern sind herzlich dazu eingeladen, sich in einem informellen Rahmen mit den LehrerInnen über die schulische Entwicklung ihres Kindes auszutauschen. Diese Treffen finden jeden 1. Montag des Monats von 7h30 bis 9h30 statt.

ClevermovePlus steht für mehr Bewegung im Schulalltag. Aktive Bewegungspausen in allen Fächern, ein mehrperspektivischer Sportunterricht sowie ein umfangreiches Bewegungsangebot soll die Schüler unterstützen einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.

Jeden Dienstag und Freitag von 11.45 bis 13.10 Uhr stehen die Schüler anderen Schülern zur Verfügung, um ihnen bei ihrer schulischen Arbeit mit dem iPad zu helfen.

Die Schule verfügt über einen Makerspace. Es handelt sich dabei um eine kollaborative Arbeitsumgebung zum Erstellen, Lernen, Erforschen und Teilen von Inhalten, bei der Hightech und andere Hilfsmittel zum Einsatz kommen.